zum Antrag
auf Schmerzensgeld
20
15

Externe Kommission
zur Aufarbeitung der sexuellen Missbrauchsfälle an der Elly-Heuss-Knapp Schule in Darmstadt

28 | 04 | 2017

Bis heute wurden über die externe Kommission als Anlaufstelle von 21 Betroffenen Anträge auf Schmerzensgeld gestellt. Innerhalb weniger Tage zahlte das Hessische Kultusministerium die zugesagte Summe von jeweils 10.000,-€ direkt an die Antragsteller. Seit Oktober 2016 führten Claudia Burgsmüller und Brigitte Tilmann zahlreiche persönliche Gespräche mit Betroffenen, die sich bis dahin noch nicht bei der Kommission gemeldet hatten oder noch nicht im Abschlussbericht unter den dort genannten 35 Betroffenen erfasst waren. Es meldeten sich 7 weitere Opfer von Erich Buß.

zum Antrag auf Schmerzensgeld

10 | 11 | 2016

Das hessische Kultusministerium hat unseren Abschlussbericht online gestellt:

Abschlussbericht der Kommission (kultusministerium.hessen.de)

22 | 09 | 2016

Öffentliche Übergabe des Abschlussberichts der Kommission im Hessischen Kultusministerium im Beisein der Betroffenen und der Presse.

Abschlussbericht der Kommission (PDF)

26 | 07 | 2016

Die Untersuchung der Kommission ist beendet. Der Abschlussbericht wird im September 2016 dem Kultusminister bei einem persönlichen Termin übergeben werden.

04 | 04 | 2016

Beginn der Dokumentation der Ergebnisse. Die Vorlage des Abschlussberichts haben wir für Ende Juni geplant.

31 | 03 | 2016

Von Januar bis März 2016 haben wir weitere Zeitzeugen, darunter Lehrer und Betroffene, befragt und uns mit der Analyse und Auswertung der Befragungen, Strafakten und weiterer Quellen wie z. B. Tagebuchaufzeichnungen von Erich Buß beschäftigt.

15 | 03 | 2016

Wir haben an der Fachtagung beim UBSKM zum Thema Prävention in Berlin teilgenommen.

21 | 12 | 2015

Da sich aus allen im November geführten Gesprächen mit Betroffenen und Zeitzeuginnen und Zeitzeugen jeweils neue, wichtige Ermittlungsansätze ergaben, gelingt es uns nicht, den Abschlussbericht bis zum 31.12.2015 zu fertigen. Er wird Anfang 2016 fertiggestellt werden.

15 | 12 | 2015

Die Kommissionsmitglieder nahmen an der Redaktionskonferenz im Hessischen Kultusministerium zum Thema „Handreichung gegen sexuelle Übergriffe für Schulen“ teil und brachten ihre Expertise ein.

09 | 11 | 2015

Brigitte Tilmann und Claudia Burgsmüller nahmen am Fachgespräch „Schutzkonzepte gegen sexuellen Missbrauch in Schulen“ beim unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs in Berlin teil.

Im November 2015 erhielt die Kommission einige interessante Hinweise auf weitere Betroffene sowie auf wichtige zeitgeschichtliche Dokumente, die von Erich Buss stammten. So erhielten wir einen Teil der Elternbriefe, die Buss in den 70er Jahren u. a. zum Thema Sexualaufklärung an die Eltern verteilte. Ein Interview eines früheren Schülers mit Erich Buss über sein Selbstverständnis als Pädagoge seit den 1968er Jahren rundet das Bild seiner beruflichen und persönlichen Entwicklung ab.

Weiter führten wir Gespräche mit Betroffenen, Eltern, Lehrerinnen und Schulleiterinnen.

03 | 11 | 2015

Schreiben an alle Schüler der Schuljahre 1982/83 bis 1991/92 mit der Bitte um Kontaktaufnahme zur externen Kommission.

Anschreiben an Betroffene (PDF)

30 | 09 | 2015

Im August und September wurden ausführliche Gespräche mit Betroffenen in der Kanzlei in Wiesbaden geführt. Themen waren neben den sexuellen Übergriffen von Erich Buß vor allem die erheblichen seelischen Folgen der Taten und Auswirkungen auf die persönliche und wirtschaftliche Lebensgestaltung der angehörten Zeugen.

15 | 09 | 2015

Akteneinsicht in den Räumen der Staatsanwaltschaft Darmstadt in die Strafakte gegen Erich Karl Buß – 291 Js 21343/02.

Kontakte mit dem Hessischen Staatsarchiv und dem Stadtarchiv Darmstadt wegen Einsichtnahme in Schülerverzeichnisse.

Abholung von Unterlagen der EHKS aus der Zeit 1965 bis 1995.

Kontakte mit dem Schulamt.

Anhörung von weiteren Zeitzeugen aus dem Umfeld von Erich Buß, der Schule, dem Regierungspräsidium und staatlichen Schulamt.

09 | 07 | 2015

Die Webseite „Aufarbeitung der sexuellen Missbrauchsfälle an der Elly-Heuss-Knappschule in Darmstadt“ wurde durch ein Web-Design-Büro fertiggestellt.

08 | 07 | 2015

Zur Zeit sind u.a. intensive Gespräche mit Betroffenen geplant.

18 | 06 | 2015

Claudia Burgsmüller und Brigitte Tilmann nahmen auf Einladung des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindes­miss­brauchs an dem Hearing "Forschung zu sexuellem Missbrauch - Vom Tabu zur gesamt­gesell­schaft­lichen Aufgabe" in Berlin teil.

Claudia Burgsmüller nahm an der Beirats­sitzung beim UBSKM in Berlin teil, die erstmalig zusammen mit den Mit­gliedern des neu berufenen Betroffenen­rats stattfand.

15 | 06 | 2015

Beide Expertinnen führten Gespräche mit zahlreichen Zeit­zeuginnen aus dem Bereich der Elly-Heuss-Knapp-Schule, darunter zwei Direktorinnen und mehrere Lehrerinnen.

Bei der Staatsanwaltschaft Darmstadt wurde ein Antrag auf Akten­einsicht in die Strafakte gegen Erich Buss gestellt (Strafurteil gegen Erich Buss aus dem Jahre 2005).

Bei den Recherchen ergab sich, dass der Staatsanwalt, der im Jahre 1974 ein Ermittlungs­verfahren gegen Erich Buss führte, in der Zwischenzeit leider verstorben ist.

Kontakt wurde mit dem Staatlichen Schulamt in Darmstadt aufgenommen.

Erste telefonische und schriftliche Anfragen an die Anlaufstelle und die beiden Expertinnen wurden beantwortet.